Was ist Suchmaschinenoptimierung (SEO)

SEO oder Suchmaschinenoptimierung ist ein Prozess, der dazu dient, dass eine Webseite und der dort aufgeführte Content so optimiert werden, dass sie für ausgewählte Keywords in den organischen Suchergebnissen der Suchmaschine Google auf der ersten Seite und unter den Top-Positionen gefunden werden.

In einer Welt, die von Social Media, Suchmaschinen und Online-Marketing beherrscht wird, ist es ungemein wichtig, das Feld nicht nur den Big Playern zu überlassen, sondern den Markt mit eigenen Angeboten, Produkten und Leistungen mitzubestimmen. Damit wird nicht nur die Bandbreite an Möglichkeiten für Verbraucher und User vergrößert, sondern auch der Erfolg der eigenen Webseite. Um dies zu generieren, greifen Webdesign Agenturen und Marketing-Manager auf die Suchmaschinenoptimierung (engl. search engine optimization) zurück. Doch was ist SEO eigentlich? Wir möchten über die Funktionen, Grundsätze, Faktoren und Praktiken, die SEO bietet, aufklären und Ihnen zeigen, was Sie mit SEO erreichen können.

Inhaltsverzeichnis

Suchmaschinenoptimierung kurz und knapp:

Suchmaschinenoptimierung zielt darauf ab, eine Seite in den organischen Suchergebnissen, den SERPS, möglichst weit oben anzuzeigen und so unter den Top-Positionen zu ranken. Mit verschiedenen Faktoren wie Rückverweise durch Backlinks, Keyword-Research, Suchintention- und Dwell-Time-Analyse wird das Teilgebiet des Suchmaschinenmarketings auf der führenden Suchmaschine Google beeinflusst. Das führt dazu, dass die Sichtbarkeit der Seite steigt und die Webseite auf diese Weise einen höheren Umsatz verzeichnet. Doch hinter SEO steckt mehr als nur triviales Advertising und Marketing. Welche Strategie angewendet werden muss, was beachtet werden sollte und für welche Zielverfolgung SEO geeignet ist, erläutern wir Ihnen im nachfolgenden Artikel.

Funktion und Ziel von SEO

Jeder, der schon mal über Google, Bing oder Yahoo nach einem Produkt oder einem Anbieter gesucht hat, weiß, dass vorzugsweise die ersten drei bis sechs Ergebnisse angeklickt werden. Mit viel Durchhaltevermögen wird die erste Seite komplett einbezogen, jedoch ist dies eher unwahrscheinlich, wie eine Suchmaschinenbefragung bestätigt. Die obersten Einträge sind bezahlte Anzeigen, weshalb schlussendlich nur die Webseiten mit Top-Platzierungen hohe Klickraten abgreifen. Aus diesem Grund gilt: Je höher eine Webseite rankt, desto besser ist die Sichtbarkeit und folglich auch die Klickrate. Je höher die Klickrate ist, desto mehr Besucher und Umsatz werden verzeichnet. Hier liegt der Kern der Suchmaschinenoptimierung. Die Optimierung des Umsatzes und Steigerung des Bekanntheitsgrads sorgen dafür, dass Ihre Webseite über denen der Konkurrenz steht und im Dickicht der vielen Angebote heraussticht. Wenn Sie dies erreichen wollen, ist Suchmaschinenoptimierung die richtige Wahl.

SEO ist jedoch weit mehr, als eine bloße Ansammlung von Keywords und der Kauf von Backlinks. Die Zufriedenheit der User mit den ersten Suchergebnissen hängt von den Algorithmen und Regeln, die Google anwendet, ab. Googles Algorithmus bestimmt anhand unterschiedlicher Faktoren die Platzierung der Webseite, die in den Index der Suchmaschine aufgenommen wird. Cookies und andere gespeicherte Daten, wie beispielsweise die geografische Position und das bisherige Suchverhalten des Users, tragen zur absteigenden Relevanzfolge der Suchergebnisse bei, sodass die Bedürfnisse nach Information, Leistung und Unterhaltung mit den ersten Suchergebnissen nahezu immer optimal erfüllt werden.

Do´s und Dont´s auf einen Blick

Die verschiedenen Methoden, mit denen die Suchmaschinenoptimierung angewendet wird, gliedern sich in White Hat SEO und Black Hat SEO. Für Legitimität und Seriosität der eigenen Webseite gelten folgende Do´s:

  • hochwertiger Content
  • natürlicher Linkaufbau
  • OnPage-Optimierung
  • Google EAT: Expertise – Authority – Trustworthiness

Black Hat SEO ist etwas kontroverser. Grundsätzlich kann es zu Abstrafungen und der Verbannung aus dem Index führen. Diese Methode wird häufig eingesetzt, da es bis zur Registrierung des Regelverstoßes wirkungsvolle Ergebnisse erzielt. Folgende Dont´s fallen unter Black Hat SEO:

  • Spamming durch Kommentare und Links
  • Brückenseiten oder Doorway Pages, die blind mit Keywords gefüllt werden
  • billiges Linkbuilding im Ausland
  • Cloaking
  • Weiterleitungen ausgelaufener, zugespammter Domains
  • Googlebowling mit minderwertigen Backlinks

Eine professionelle Webdesign Agentur und Marketing Agentur hat all diese Faktoren im Blick und kümmert sich um eine vertrauenswürdige Seite, die durch Link-Building gestützt, mit umfangreichen Inhalten gefüttert und rechtlich ausreichend abgesichert wird.

SEO im Detail

SEO zählt zum Suchmaschinenmarketing (SEM), das dem Online-Marketing zuzuordnen ist. Dies wird allein durch kreative Keyword-Verwendung, durchdachte Texte und clever gesetzten, organischen Linkaufbau erreicht. Hinter diesem Konzept, das nachhaltigen Erfolg und die Steigerung des Umsatzes einbringt, steckt viel Background-Arbeit, die auf komplexen technischen Vorgängen beruht. Ein kompetenter Umgang mit den verschiedenen Optimierungsebenen, responsiven Webdesign und Linkbuilding ist essentiell, um Top-Positionen in den organischen Suchergebnissen, den Natural Listings, zu erzielen. Doch welche Kriterien sind ausschlaggebend für den optimalen, technischen Prozess der Suchmaschinenoptimierung?

OnPage-Optimierung

Unter die OnPage-Optimierung fällt weit mehr als Keyword-Recherche und Verwendung verschiedener Haupt- und Nebenkeywords. Mehrere technische, strukturelle und inhaltliche Elemente müssen beachtet werden, um Traffic über die organische Google-Suche zu generieren. OnPage-Optimierung ist das Pendant zur Off-Page-Optimierung und umfasst alle Maßnahmen, die sich direkt auf der Homepage abspielen. Da sich die OnPage-Optimierung genau betrachtet auf die Optimierung einzelner Seiten fokussiert, differenziert man nochmals zwischen OnPage- und OnSite-Optimierung, die die gesamte Webseite umfasst. Beide Kategorien umfassen die gleichen Elemente. Hierzu zählen die Informationsstruktur oder auch die Website-Architektur, URL-Management und gehaltvolle, SEO-freundliche URLs, interne Verlinkungen und integrative Sitemaps, Performance und strukturierte Daten, Usability für eine optimale User Experience, hochwertiger und aktueller Content, abwechslungsreiche Einbindung von Medien wie Bilder und Videos.

Demnach zu urteilen, bildet die OnPage-Optimierung also die Grundlagen für gesteigerten Traffic und sorgt aufseiten der Suchmaschine für gute Crawlbarkeit und Indexierbarkeit. Für passende Meta-Robots-Tags durch die Google Search Console (https://www.sistrix.de/support/google-search-console/) ist dies unverzichtbar, da sie das Ranking überhaupt erst ermöglichen. Ein weiterer Aspekt, der beim Erfolg auf Google nicht außer Acht gelassen werden sollte, ist die Sitemap, die Google verrät, auf welcher Unterseite welche Information zu finden ist und wann die verschiedenen URLs aktualisiert wurden. Dies geht direkt in die Indexierung der Webseite über, die aufzeigt, ob die URL von Google indexiert wurde und somit bei der direkten Eingabe unumgänglich zu finden ist. Um die URL so effektiv wie möglich zu gestalten, sollte sie kurz und knapp sein. In einigen Fällen eignet es sich sogar, das Keyword zu verwenden. Eine nichtssagende, platte URL bleibt nicht im Gedächtnis und lässt sich schwer über eine direkte Eingabe in der Taskleiste aufrufen. Strukturiert sollten auch die Daten sein, die sogenannten Structured Data, die dem Googlebot Hinweise auf die Bedeutung der Webseite liefern und Seiteninhalte klassifizieren. Ein Content-Management-System vereinfacht das Einfügen und die Kontrolle von wichtigen Daten. Responsives Design und kurze Ladezeiten sind ebenfalls Bestandteil der OnPage-Optimierung und haben beim User zusätzlich den positiven Effekt, dass es Zuverlässigkeit ausstrahlt. Das Google Snippet, bestehend aus Title Tag, Meta Description und URL, ist entscheidend für den ersten Eindruck in den SERPs, weswegen es relevant, Keyword-fokussiert und attraktiv gestaltet sein muss.

Den Hauptteil der OnPage-Optimierung bildet der Content. Hierbei ist es ungemein wichtig, zu schauen, mit welchen Inhalten die Konkurrenz überzeugt und welche Entitäten verwendet werden. Reverse Engineering ist das Stichwort, das nicht nur bezüglich der Texte angewendet werden kann, sondern auch Interaktion beinhalten sollte. Die optimale Nutzung von Medien und interaktive Einbindung von Buttons, Videos und Bildern sind für konstruktiven Content essentiell. Rund um Suchintention, Keyword, Latent Semantic Indexing und Call-to-Action sollte die Webseite wirkungsvoll User und Google überzeugen. Linkbuilding spielt nicht nur in der OffPage-Optimierung eine entscheidende Rolle. Externe und interne Links sorgen für Link Juice, der Verweise an andere Dokumente weiterleitet. Hierfür sollten Keyworddichte und möglichst wenig Variation verwendet werden.

Responsive Webdesign

Mobile First ist die Devise, um unter den Big Playern mitzumischen und führender Anbieter in der eigenen Branche zu sein. Responsive Design sorgt für eine Optimierung der Webseite für Handys und Tablets und somit auch für eine Optimierung der Ergebnisse in den Natural Listings. Google legt großen Wert auf Mobile First Indexing. Das heißt im Klartext: Je responsiver und optimierter die Website auf mobilen Endgeräten angezeigt wird, desto besser ist das Ranking. Die Responsivität wird durch HTML und CSS3 Media-Queries gewährleistet, die dafür sorgen, dass Verzerrungen, Überlagerungen und Verschiebungen von Inhalten vermieden werden. Diese beiden Queries beeinflussen die Eigenschaften Größe, Breite und Höhe des Browserfensters, Bildschirmauflösung, Orientierung, Menü-Anzeige, Anordnung von Bildern, Größe von Boxen und Eingabemöglichkeiten über Touch, Tastatur und Sprache. Die Anpassung erfolgt mithilfe der Tools automatisch und muss nicht einzeln an jedes Gerät angepasst werden. Damit ist nicht nur eine gute Bewertung im Ranking, sondern auch die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Webseite jederzeit gesichert.

OffPage-Optimierung

Während die OnPage-Optimierung aktiv mitbestimmt und gezielt gesteuert werden kann, bedarf es bei der OffPage-Optimierung einer Webseite einige Kniffe. Die OffPage-Optimierung komplementiert die OnPage-Optimierung und beinhaltet alle Maßnahmen, die außerhalb Ihrer Webseite für mehr Traffic und optimierte Ergebnisse in den organischen Google-Suchergebnissen sorgen. Neben Maßnahmen wie Content Marketing, Gastbeiträge, Verzeichniseinträge und Pressearbeit ist der Bezug von Backlinks einer der wichtigsten Faktoren, für ausgezeichnete, zielgerichtete OffPage-Optimierung. Seriöser Linkaufbau steigert die Beliebtheit, Relevanz, Vertrauenswürdigkeit und Autorität der Webseite und ist somit auf alle Google EAT Faktoren abgerichtet. Die wichtigsten OffPage-Ranking-Faktoren sind:

Domain Authority: Der Begriff beschreibt die Autorität einer Webseite. Simpel erklärt bedeutet das, dass eine Webseite eine Referenz für ein bestimmtes Thema ist und deswegen ein hohes Ranking in der Suchmaschine erhält. Dies entsteht durch eine hohe Anzahl an hochwertigen Backlinks und einen guten PageRank auf Domainebene, also eine qualitative Verlinkungsstruktur. Überprüft werden kann dies mittels ausgewählter Tools wie beispielsweise der Website Authrotiy Checker von Ahrefs (https://ahrefs.com/de/website-authority-checker).

Page Authority und Keyword-Relevanz: Die Page Authority ist spezifischer als die Domain Authority – sie bezieht sich lediglich auf eine Seite und nicht auf die gesamte Domain. Gemessen wird dies ähnlich wie bei der Domain Autorität an der Qualität und Quantität der Backlinks, der Verlinkungsstruktur, dem PageRank, und der Vertrauenswürdigkeit, der TrustRank, auf Seitenebene. Weiterhin spielt die Verteilung des anchor text eine wichtige Rolle, da sie auf Hyperlink-Dokumente verweist und so ebenfalls zum Link Building beiträgt.

Brand Authority: Mit der Brand Authority sind Erwähnungen und Nennungen Ihres Unternehmens oder Projekts in der Presse oder in anderen medialen Publikationen gemeint. Der Markenname gewinnt dadurch an Autorität und vermittelt somit auch Seriosität. Die Zuordnung der Entitäten zum Unternehmens- oder Firmenname trägt neben einem großen Suchvolumen der Brand Keywords ebenfalls zur Brand Authority bei.

Backlinks

Backlinks sind das Herzstück der OffPage-Optimierung einer Webseite und tragen erheblich dazu bei, welchen Erfolg die Seite mit den angewendeten SEO Maßnahmen verzeichnet. Link Building sorgt für die nötige Vernetzung, Autorität und Relevanz der Homepage und somit für ein besseres Ranking in den SERPs. Der Prozess der Suchmaschinenoptimierung gewinnt demnach nochmals an Komplexität und dem Laien stellen sich viele Fragen auf: Was sind Backlinks? Was sollte bei Backlinks beachtet werden? Wie viele Arten von Backlinks gibt es? All dies erläutern wir in einer Übersicht, sodass Sie für Ihre Webseite die perfekte Backlink-Wahl treffen können.

Backlink-Arten

Eigenschaften

Beispiele

Verfügbarkeit

dofollow Links

  • darf gecrawlt werden durch den indirekten Hinweis des Google Bots.
  • fördert Vertrauen und und Wertigkeit der Verlinkung

  • Blog-Artikel
  • Verlinkung von Referenzen und Partner

7.200

nofollow Links

  • Vertrauensweitergabe zwischen Seiten wird entkoppelt
  • wertvolle Linkquellen
  • sorgen für ein diverses Linkprofil

  • Firmenverzeichnisse
  • Gästebücher

600

ugc Links

  • User Generated Content
  • hebt externen Nutzercontent auf der eigenen Website hervor
  • signalisiert Google, welche Inhalte der Autor des Contents besonders schätzt
  • fördert Authority (Domain, Page, Brand)

  • Forenlinks
  • Blogkommentare
  • Bewertungen

500

sponsored Links

  • Hinweis auf weiterführende Partner
  • Links werden in bezahlten Werbeanzeigen oder auf Nachrichtenplattformen korrekt gekennzeichnet

  • Hotels oder Restaurants, die mit anderen Unternehmen kooperieren
  • Fokus, Handelsblatt, NTV

30

Jeder dieser Links muss mit der Beziehung zum Kunden “rel” gekennzeichnet werden, damit Suchmaschinen, Browser und datenverarbeitende Software erkennen, wobei es sich bei der gesetzten Verlinkung handelt und in welchem Kontext der Link gesetzt wurde. Damit dies jederzeit gewährleistet ist und die Pole Position auf Google erreicht wird, müssen außerdem regelmäßige Link Audits durchgeführt werden, mit denen Broken Links, also nicht funktionierende Backlinks, ausgebessert werden. Das Linkprofil sollte stets im Auge behalten werden, da es die Basis für einen optimalen Linkaufbau ist. Hinter dem Kauf von Backlinks steckt jedoch mehr, als nur Geld und Traffic. Folgende Linkbuilding Maßnahmen wenden wir an, um mit Ihrem Linkaufbau Ihr Ranking zu verbessern:

  • Pressearbeit und Gastartikel auf Portalen, in online und analogen Zeitungen und Magazinen
  • Reverse Engineering der Linkprofile von den Top-Konkurrenten
  • Linkable Asset, der mit besonders relevanten und einzigartigen Inhalten zu organischen Verlinkungen führt
  • Verzeichniseinträge können besonders bei neuen Projekten durch Verlinkungen von Firmen und Webkatalogen Erfolg einbringen
  • begrenzter Linktausch mit Partnerfirmen, Referenzen und Lieferanten stärkt die Geschäftsbeziehungen und das Linkprofil
  • das Schreiben eines Testimonials zu Produkten und Tools anderer Firmen generiert einen Backlink der Partnerfirma und führt somit zu Testimonial Link Building
  • Roundup Link Building ist besonders hilfreich, da hilfreiche und hochwertige Blogartikel gefeatured werden, in denen der gesetzte Link vorkommt
  • Resource Page Link Building eignet sich besonders bei langsameren Branchen, da hier Linktipps noch immer großen Anklang finden und Google dies als Authority Hub zählt
  • Broken Link Building ist zielt darauf, dass ein ins Leere führender Link mit einem neuen, effektiven Link ersetzt wird

Für jede Ausgangssituation gibt es die geeignete Linkbuilding-Strategie und es sollte unbedingt auf eine möglichst breite Link-Diversität geachtet werden. Ausschließlich dofollow Links sind überaus auffällig und zeugen nicht von Authentizität. Unser Repertoire an verfügbaren Backlinks, die Sie bei uns erwerben können, liegt bei über 8000 hochwertiger Backlinks. Wir suchen für Sie die passenden Backlinks raus und generieren auf diese Art und Weise einen gezielten Linkaufbau, der Ihnen mehr Traffic, mehr User und mehr Umsatz bringt.

Googles Ansprüche und Regeln

Google ist mit einem Marktanteil von 75 Prozent weltweit und über 90 Prozent in Deutschland die bedeutendste Suchmaschine. Aus diesem Grund hat sich unsere Webdesign Agentur nicht auf Yahoo!, Bing, Yandex oder DuckDuckGo spezialisiert, sondern das Konzept an Googles Ansprüche und Regeln angepasst. Doch auch Google geht es nicht allein darum, Anbietern, Online-Shops und Dienstleistern eine Plattform zu bieten. Damit die Nutzer immer wieder zu der Suchmaschine zurückkehren und dort zufriedenstellende Ergebnisse präsentiert bekommen, möchte Google schnellstmöglichst die Suchintention erfüllen und dadurch weiterhin Geld durch den Anzeigenverkauf verdienen. Die Entscheidung wird besonders durch die Faktoren Relevanz und Popularität gefällt. Weitere Faktoren, die vom Algorithmus ebenfalls hoch bewertet werden, sind:

  • der Content der Webseite, also wie relevant die Seite für die Suchanfrage ist
  • Backlinks von anderen Webseiten auf Ihre, das heißt Domain Popularity und Link Popularity zeigen auf, wie stark vernetzt und beliebt eine Webseite ist
  • die Dwell-Time, die das Zeitfenster des Webseiten-Besuchers misst, bevor er zur Search Engine Result Page (SERP) zurückkehrt
  • der negative Faktor Shortclick, der die schnelle Rückkehr zu der SERP bezeichnet
  • das Erfüllen der Suchintention oder auch User Intent

Kurz gesagt lassen sich die Faktoren dem Prinzip Google EAT zuordnen – Expertise, Authority, Trustworthiness. Eine Expertise ist nicht gegegeben, wenn die Texte einen reinen Werbezweck erfüllen sollen, stumpf und ohne Zusammenhang das Keyword verwenden und keinen richtigen Inhalt aufweisen. Für die Expertise einer Webseite muss ausführlich recherchiert werden, um auf dem jeweiligen Gebiet mit Expertenwissen und Kompetenz zu glänzen. Authority kommt ebenfalls nicht von heute auf morgen und bedarf einer Menge Arbeit. Rückverweise und Linkaufbau durch Backlinks und Foren Backlinks beweisen, dass die Website hilfreiche und relevante Informationen bietet, von denen bereits andere User überzeugt waren. Durch Verlinkung und Klickzahl wird Google Domainpopularität und Linkpopularität vermittelt, was zeigt, dass die Seite eine hohe Authority besitzt. Die notwendige Trustworthiness wird durch die Einhaltung der Google-Richtlinien bestimmt, die erheblich zum Erfolg der Homepage beitragen. Googles Richtlinien für die Trustworthiness einer Webseite sind nach den drei Punkten Crawling, Indexing und Ranking ausgerichtet. Die Qualitätsrichtlinien beschreiben zusätzlich, welche SEO-Maßnahmen nicht erlaubt sind. Die Methoden, mit denen das Suchmaschinenranking manipuliert wird, werden Suchmaschinen-Spamming genannt und führen dazu, dass die Sichtbarkeit der Website in den Suchergebnissen dauerhaft reduziert wird oder komplett aus dem Index gestrichen wird. Die Abstrafung kann nur durch einen Reconsideration Request, also einen Antrag auf erneute Überprüfung, in der Google Search Console rückgängig gemacht werden. Dieses Black Hat SEO umfasst Praktiken auf mehreren Ebenen der Suchmaschinenoptimierung.

Unerlaubtes Linkbuilding oder auch Linkspamming

Hierunter fällt das Linkfarmen, also der Aufbau eines privaten Blognetzwerkes mithilfe von Expired Domains, Linkkauf mittels Sponsoring und Vergütung, automatisiertes Linkbuilding durch Blogkommentare und Forenprofile, die Teilnahme an Linktauschprogrammen und Gastartikelnetzwerken.

Unerlaubte OnPage-SEO-Praktiken

Hierzu gehören verborgene Texte und Links, Keyword Stuffing mit relevanten und populären Keywords in den Meta-Tags oder den Hauptinhalten, Brückenseiten und automatisch generierte Inhalte, eine hohe Anzahl an Seiten, die einen dünnen, irrelevanten Inhalt aufweisen, Duplicate Content der von einer oder mehreren Webseiten kopiert und übernommen wurde, Missbrauch von Rich-Snippet-Markup, wie zum Beispiel das Anzeigen gefälschter Bewertungen.

Weitere unerlaubte Praktiken sind die Teilnahme an Affiliate-Programmen, die ohne ausreichenden Mehrwert dazu dienen, dass Produkte oder Leistungen von Vertriebspartnern beworben werden, Weiterleitungen, die nur der Vermittlung von Relevanz und Mehrwert auf der Seite dienen, jedoch nirgendwohin führen, Cloaking, was darauf abzielt dem Webcrawler unter derselben URL eine andere Seite, als dem User anzuzeigen.

Unsere SEO Agentur

Die technischen Details und die Kompetenz, die man sich für professionelle Suchmaschinenoptimierung aneignen muss, ist komplex und kann auf Laien und Neulinge im Online-Marketing einschüchternd wirken. Aus diesem Grund haben wir uns der Technologie angenommen und mit unserem Webdesign verknüpft. Eine optisch überzeugende Webseite reicht in den meisten Fällen nicht aus, um den Erfolg des eigenen Unternehmens, Projekts oder Organisation zu steigern. Um den Markt mitzubestimmen und führender Anbieter in der eigenen Branche zu sein, müssen Konzepte her, die weit tiefer reichen als positive Bewertungen und ein ausgezeichneter Service. Die Investition in SEO Maßnahmen ist keine Spekulation, sondern planvolles, zielgerichtetes Handeln, das auf den Erfolg Ihrer Webseite ausgerichtet ist. Um auch Ihre Sichtbarkeit zu erhöhen und Sie auf Top-Positionen im Google Ranking zu bringen, haben wir die dieseo GmbH gegründet. Unsere Erfahrungen und durchdachten Konzepte haben bereits über 100 Kunden bundesweit nachhaltige Erfolge eingebracht, die ohne die Suchmaschinenoptimierung nicht möglich gewesen wären.

SEO ist jedoch kein Prozess, der einmal eingesetzt nebenbei läuft und nicht mehr bearbeitet werden muss. Die Richtlinien und Algorithmen von Google ändern sich stetig, weswegen auch die Optimierung der Suchmaschine immer wieder erneut angepasst werden muss. Als Unternehmer, Selbstständiger, Organisationsleitung oder Geschäftsführer stellt sich Ihnen jetzt sicherlich die Frage, ob sich dieser hohe Verwaltungsaufwand tatsächlich lohnt. Die Bedeutung von Suchmaschinen können Sie wahrscheinlich bereits an Ihrem eigenen Nutzerverhalten ablesen. Wann haben Sie das letzte Mal im Anzeigenteil der örtlichen Zeitung oder im Telefonbuch nach einem Anbieter oder Dienstleister geschaut? Wenn es Ihnen so wie uns geht, ist dies bestimmt schon eine Weile her und Sie nutzen lieber Suchmaschinen und Social Media, um sich zu informieren und die perfekte Wahl für die Erfüllung Ihrer Bedürfnisse zu treffen. Dass Sie auf der ersten Seite der SERPs auf uns gestoßen sind, beweist einmal mehr, dass die organische Suche die effizienteste, lukrativste und stärkste Online-Marketing-Plattform ist, unter anderem, weil sie 53,3 Prozent des gesamten Traffics ausmacht. Im B2B-Bereich liefert sie mit 76 Prozent den Großteil der Besucher und sorgt so dafür, dass B2B-Unternehmen doppelt so viel Umsatz über die Natural Listings als über andere Kanäle machen. Doch nicht nur in diesem Bereich ist es lohnenswert, die Suchmaschinenoptimierung für sich einzusetzen.

Die künstliche Intelligenz RankBrain von Google hat Auswirkungen darauf, was als relevanter Inhalt aufgefasst wird und beeinflusst die Verbesserung der Suchmaschine, sodass die gesendete Suchanfrage genau zu den passenden Webseiteninhalten führt. Ein Content-Marketing, das mit zielgruppenorientierten Inhalten die Besucherzahlen erhöht und so Kunden generiert ist neben einer datenbasierten Content-Strategie und einer umfangreichen Datenanalyse der Schlüssel zum Erfolg. Sie sollten sich also nicht auf billige Preise Ihrer Produkte, persönliche Empfehlungen und lokale Vernetzungen verlassen. Die Entwicklungen im Jahr 2020 haben gezeigt, dass sich Käufer und Kunden wieder verstärkt auf persönliche Unternehmen und direkte Händler fokussieren, wenn es um den Erwerb von Produkten und Dienstleistungen geht. Big-Player wie Amazon haben sich zwar auf dem Markt etabliert, sind jedoch schwer in Kritik geraten, wenn es um die Vergütung und Behandlung von Mitarbeitern, Angestellten und Lieferanten geht. Wenn Sie Ihre Zielgruppe in den unterschiedlichen Customer Journey Phasen abholen, bestimmen Sie den Markt mit und verbessern damit nicht nur Ihren eigenen Umsatz, sondern auch das Gleichgewicht des internationalen Handels. Für den Großteil aller Online-Shops, preisintensive Dienstleister wie Beratungsservices, Immobilienmakler, Steuer- und Anwaltskanzleien sowie Agenturen und lokale Unternehmen, die als führender Anbieter den Markt mitbestimmen wollen, ist SEO in jedem Fall eine Überlegung wert, besonders aus dem Grund, dass die Suchmaschinenoptimierung in Deutschland noch in den Anfängen steckt. Das bedeutet, dass Sie die richtige Entscheidung treffen, wenn Sie sich für unsere SEO Agentur entscheiden.

Die Optimierung für Suchmaschinen nimmt viel Zeit in Anspruch und bedarf ausreichend Vorüberlegungen, Recherche und genaueste Ausarbeitung. Hinzu kommen die Do´s und Dont´s, die stets beachtet werden sollten, da ansonsten eine Abmahnung und das Verschwinden aus dem Index der Suchmaschine folgt. Unsere SEO und Webdesign Agentur vereint Innovation und Erfahrung und nimmt Ihnen auf diese Weise gerne die komplexen Prozesse rund um die Suchmaschinenoptimierung ab. So ermöglichen wir Ihnen, dass Sie sich voll und ganz auf Ihre Projekte konzentrieren können und Ihnen die Steigerung des Erfolgs und des Umsatzes gesichert ist.

Kosten der Optimierung für Suchmaschinen

Wie schon aus den bisher aufgeführten Punkten hervorgeht, ist die Suchmaschinenoptimierung ein zeitintensiver Prozess, in den viele Arbeitsstunden und Konzepte einfließen. Eine professionelle SEO-Agentur kann Ihnen aus diesem Grund keine Sparangebote und billigen Preise anbieten. Die Arbeit ist nicht mit ein paar Recherchestunden, Keyword- und Entitäten-Mind-Maps und ein paar Texten und Bildern getan. Der Aufbau eines Backlinkprofils, die technische Optimierung der Seite, responsive Design und eine umfangreiche Content-Management-Strategie sind ebenfalls Arbeitsschritte, für die wir verschiedene, ausgebildete Teammitglieder einsetzen. Sind all diese Schritte vollzogen, gilt es die Schritte laufend zu überwachen und sich an den Fortschritt der technischen Maßnahmen anzupassen. Die Tools, die bei unserer Arbeit eingesetzt werden wie https://www.wdfidf-tool.com/ und https://dandelion.eu/, sind ebenfalls keine kostenlosen Angebote, sondern professionell entwickelte Programme, bei denen Lizenzen erworben werden und Gebühren anfallen.

Ein weiterer Faktor für die anfallenden Kosten für professionelles SEO ist die Konkurrenz. Wenn das Keyword, für das Sie ranken wollen, sehr allgemein und hochumkämpft ist, wie beispielsweise “Schuhe kaufen”, sind die Kosten wesentlich höher, als wenn sie für einen spezifischen, lokalen Begriff, der sich auf eine spezielle Branche fokussiert, wie “Anwalt Buxtehude”, ranken wollen. Je höher die Konkurrenz ist, desto umkämpfter sind die Keywords und desto mehr Zeit und Arbeitsschritte fließen in den Prozess ein.

Auf der Basis Ihrer Vorstellungen und Wünsche schätzen wir den Arbeits- und Stundenaufwand und erstellen ein Preisangebot, dass Ihnen die anfallenden Kosten transparent aufzeigt. Da wir für jede Branche und jeden Kunden individuelle, exklusive Pakete erstellen, können wir Ihnen an dieser Stelle keine genauen Preise nennen. Wir unterbreiten Ihnen gerne bei einem kostenlosen Beratungsgespräch ein unverbindliches Angebot.

Kundengewinnung in allen Customer Journey Phasen

Die Customer Journey Phasen bezeichnen die Phasen, in denen sich der Interessent und potenzielle Kunde während seiner Suche nach dem richtigen Produkt und dem richtigen Service befindet. Die Customer Journey gliedert sich in fünf Phasen, die zusammen eine Marketingstrategie bilden, die nutzerzentriert alle relevanten Touchpoints zur Erreichung des Ziels verwendet. Die sogenannten Touchpoints bezeichnen die Berührungspunkte des Kunden mit dem Unternehmen, vom ersten Kontakt bis hin zur Interaktion. Hierbei gilt, dass dem Kunden zum richtigen Zeitpunkt der richtige Content geboten wird.

Die erste Phase ist die Awareness-Phase. Der Interessent wird durch die Suche nach einer Lösung für ein Problem oder Bedürfnis auf Sie aufmerksam. Ihr Content führt dazu, dass der Interessent einordnen kann, was er für die Lösung seines Problems oder für die Befriedigung seines Bedürfnisses benötigt. Mittels der Seite 1 der SERPs verschafft er sich eine Übersicht über die verschiedenen Anbieter, bleibt allerdings bei den hoch platzierten hängen, da bereits hier die Suchintention erfüllt wird. Sie sind unter diesen Top-Platzierungen und gelangen so an die Awareness des potenziellen Kunden. Durch die Einbindung von Leitfäden, Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Infografiken, Ressourcenlisten und Glossaren bleiben Sie mit einer umfangreichen, strukturierten Übersicht im Gedächtnis.

Dieser Wiedererkennungswert Ihrer Webseite leitet in die Phase der Consideration über. In dieser Phase ist dem User bereits bewusst, was er benötigt und wo er dies bekommt. Der Nutzer wird aktiv und stellt Überlegungen auf. Landing-Pages, Kaufratgeber, Testberichte und Produktvorführungen helfen dabei, eine fundierte Entscheidung zu treffen. Auch Bots und Chatfunktionen mit dem Hersteller sind in dieser Phase beliebte Methoden. In jedem Fall sollte genügend fachspezifischer Content bereitgestellt werden, wie zum Beispiel E-Guides, Whitepapers und in bestimmten Fällen auch die Verlinkung von Blog-Artikeln. Auch hier gilt die Formel Content is key. Es sollte also darauf geachtet werden, Ihre Leistungen nicht nur oberflächlich zu bewerben und schöne Formulierungen, die jedoch keinen tieferen Inhalt besitzen, einzusetzen. Sie müssen in Ihrer Branche nicht nur als führender Anbieter erscheinen, sondern auch der fachkundige Experte sein, der für die Probleme und Bedürfnisse seiner Kunden eine Lösung und ein Produkt bereitstellt.

Die dritte Customer Journey Phase ist die Decision, also die Entscheidungsphase. Nachdem der Kunde mithilfe Ihres fachspezifischen Contents eine detaillierte Recherche unternommen hat, ist seine Entscheidung getroffen und er ist bereit dazu, das Produkt oder die Dienstleistung zu erwerben. Damit diese Phase zu einem erfolgreichen Abschluss führt, kann es hilfreich sein, Testphasen, Demoversionen und Proben des Produkts zur Verfügung zu stellen. Auch Rabatte, Bewertungen von Usern, Preislisten und Referenzen können aus einem Interessenten einen Kunden machen. Mit einer innovativ gestalteten Webseite, einer anschaulichen Leistungs- und Produktübersicht und der Integration zufriedener Kunden stehen Sie Ihrem Kunden zur Seite und unterstützen ihn in einer der wichtigsten Phasen der Customer Journey.

In der Service Phase des Buyers Journey wird die vom Nutzer erworbene Leistung erbracht. Sie sollten Ihrem Kunden in dieser Phase zeigen, dass Ihnen nicht nur der Erwerb Ihrer Produkte, sondern auch die Zufriedenheit und Bedürfnisse Ihres Kundens am Herzen liegt. Full-Service ist in dieser Phase das höchste Gebot. Um dies zu leisten, sollte die Verkaufs- und Vertragsabwicklung so simpel wie möglich gestaltet werden, der Versand muss komfortabel abgewickelt werden und sollten Probleme auftauchen, ist eine unumgängliche Bereitstellung einer Lösung essentiell. Nicht nur Ihr Produkt, sondern auch Ihre Kundenbetreuung müssen den Kunden überzeugen, sodass er direkt in die Loyalty-Phase geleitet wird.

Die letzte Phase wird Promoterphase oder Loyalty-Phase genannt und dient dazu, den Kunden nachhaltig von Ihrem Unternehmen zu überzeugen. Dies erreichen Sie, indem Sie weiterhin Content zur Verfügung stellen, der bei eventuell auftretenden Problemen direkt eine Lösung bereithält. Beispiele hierfür sind produktspezifische Erweiterungen oder fachspezifische Artikel. Die positiven Erfahrungen, die der Kunde mit Ihrer Händlerperfomance verknüpft, wird den User immer wieder zu Ihrer Webseite zurückführen und ihn zum Promoter machen, der Sie und Ihre Leistungen auf analogen und digitalen Weg, wie Social-Media-Verlinkungen und Forenlinks, weiterempfiehlt.

Abgestimmt auf die Buyer Personas, die fiktive Darstellung eines Käuferprofils spezifisch auf Ihre Branche und Zielgruppe abgestimmt, gewinnen Sie in jeder der fünf Customer Journey Phasen neue Kunden, die Ihr Netzwerk vergrößern und Ihren Traffic steigern. Die Authority, die Sie durch die Verlinkungen, Bewertungen und Referenzen Ihrer Kunden erlangen, verschafft Ihnen außerdem zusätzlich bessere Positionierungen im Suchmaschinenranking. Anwendbar ist dieses Prinzip auf alle möglichen Unternehmensarten. Von der Kanzlei bis zum Putzmittelhersteller dienen die Customer Journey Phasen der Generierung neuer Anfragen und besseren Ergebnissen in den Natural Listings durch vermehrte Klickzahlen und fachkundigen Content.

Was beinhaltet die Suchmaschinenoptimierung im Jahr 2020?

Wir haben bereits ausführlich geklärt, welche technischen Details OnPage und OffPage angewendet werden, wie gezielt Kunden gewonnen und zu Promotern ausgebildet werden und warum SEO so eine große Bedeutung für Händler und Unternehmen hat. Doch auf was legt Google besonders wert? Was ist der eigentliche Inhalt von der aktuellen Optimierung für Suchmaschinen? Was sind die wichtigsten Aspekte?

Hochwertige Inhalte sollten an erster Stelle auf Ihrer Prioritätenliste stehen. Es reicht nicht aus, ein paar mal das Keyword zu verwenden, noch dazu zusammenhangslos und grammatikalisch inkorrekt eingebaut. Leere Werbeversprechen und Phrasen, die allein dem Verkauf nutzen, jedoch nichts zum fachlichen Inhalt Ihrer Seite beitragen, sind genauso wenig Teil einer effizienten Content-Marketing-Strategie wie zu kurze Texte, die nicht ansatzweise an die der Konkurrenz heranreichen. Aus diesem Grund arbeiten in unserer SEO und Webdesign Agentur fachkundige Texterinnen und Texter. Anhand umfangreicher Recherchearbeiten erarbeiten unsere kreativen Teammitglieder einen strukturierten Content-Plan, der sich in Haupt- und Nebenkeywords gliedert. Verschiedene Methoden, die je nach Branche angepasst und optimiert werden, und ausgewählte Tools werden angewendet, um die richtigen Keywords und Entitäten herauszufiltern, damit Sie mit Ihrer Webseite vor der Konkurrenz ranken. Die von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geschriebenen Texte haben grundsätzlich eine höhere Wortanzahl als die der Konkurrenz und werden mit seriösen Quellen belegt. Doch nicht nur die Texte sind Teil einer durchdachten Content-Marketing-Strategie. Die Bilder, Videos und Grafiken, die auf Ihrer Webseite eingebunden werden, sollten den Texten an Aktualität in nichts nachstehen. Ein hohes Ranking hängt also an erster Stelle von hochwertigen Inhalten ab. Dieses Kriterium wird nur erfüllt, wenn Ihr Content korrekte Informationen aus seriösen Quellen enthält, vollständig und umfangreich ist oder interne Verlinkungen den fehlenden Umfang zu themenrelevanten Beiträgen liefern, aktuell und auf dem neuesten Stand ist, eine angemessene Länge hat, die sich an der Suchanfrage orientiert und die Suchintention vollständig abgedeckt. Um Expertise zu vermitteln wird der Inhalt am Ende auf seine grammatikalische Richtigkeit überprüft, damit Sie Ihr seriöses, professionelles Image wahren.

Ein weiterer wichtiger Schritt zu gewinnbringender Suchmaschinenoptimierung ist das Content Design. Mit Grafiken, Tabellen, Aufzählungen und Videos wird der Text optisch aufgelockert, sodass der Leser in jedem Abschnitt aufs Neue überzeugt und seine Aufmerksamkeit an den Text gebunden wird. Ein guter Lesefluss wird durch präzise, flüssige Sätze gestärkt, die Teil von gebundenen an den Seitenumfang angepassten Absätzen sind. Hier ist es wichtig, besonders streng zu sein und zu schauen, ob der Text auf den objektiven Leser anschaulich wirkt. Die visuelle Optimierung ist Teil des Arbeitsgebietes unserer Texterinnen und Texter. Absätze, Überschriften und Untertitel werden an Ihre Branche angepasst, sodass sich der User hervorragend einen ersten Eindruck von Ihrem Service verschaffen kann. Sie profitieren demnach auf mehreren Ebenen von hochwertigem, strukturiertem und anschaulichem Content. Google wird durch die Informationsdichte Expertise und Relevanz vermittelt und der Nutzer bekommt jederzeit die Information, die seine Suchintention erfüllt.

Um gute Rankings zu erhalten, ist es ungemein wichtig, dass die Webseite von Google als vertrauenswürdig und empfehlenswert eingestuft wird. Verantwortlich dafür ist das Update Google EAT. Hinter der Abkürzung stecken die Begriffe Expertise, Authority und Trustworthiness. Verschiedene Faktoren bilden die Bewertungsgrundlage, mit der Google das EAT einer Webseite einstuft und sie dementsprechend hoch oder niedrig rankt. Das RankBrain ist einer dieser Faktoren. Es ist Googles künstliche Intelligenz, die mithilfe von Auswertungen der Nutzersignale, feststellt, was die Nutzer sehen wollen, wie viel Zeit sie auf der jeweiligen Seite verbringen und ob die Suchintention mit den dargebotenen Inhalten abgedeckt wird. Weniger künstlich, jedoch nicht minder wichtig, sind die Search Quality Raters. Sie überprüfen die Qualität einer Seite mit den Search Quality Evaluator Guidelines, an die Google seinen Algorithmus anpasst. In Kombination mit gutem Content sorgen diese Faktoren dafür, dass Ihre Webseite im Ranking heraussticht und auf diese Art und Weise für eine ausgezeichnete User Experience sorgt.

Der Content deckt die Expertise und einen Teil der Authority ab. Damit ist die Arbeit, um den eigenen Google EAT Faktor ausreichend abzudecken, jedoch noch nicht getan. Für die nötige Authority und die ausschlaggebende Trustworthiness ist ein qualitatives Backlink-Profil essentiell. Backlinks sind Verlinkungen Ihrer Homepage auf anderen Seiten, in Foren oder auf Blogs, mit denen Sie weiterempfohlen werden. Vertrauenswürdige Rückverweise geben Ihrem Google EAT Score den letzten Schliff und verschaffen Ihnen auf allen Ebenen die geeignete Professionalität.

Ein letzter Schritt, ohne den gute Ergebnisse in den Natural Listings vergeblich gesucht werden, ist das technische SEO. Technisches SEO leistet die Hintergrundarbeit Ihres Webdesigns. Ein effizientes technisches SEO ist beispielsweise verantwortlich für kurze Ladezeiten. Überprüft wird dies über die PageSpeed Insights von Google, ein Tool zur Messung der unterschiedlichen Ladezeiten von Webseiten (https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/?hl=de). Mit einer Optimierung der Bildgrößen, Videos und Verschlüsselungen brauchen Sie auf keinen Ihrer Inhalte verzichten und verkürzen trotzdem die Ladezeiten Ihrer Webseite. Responsive Design ist ebenfalls Teil der technischen Grundvoraussetzungen. Er sorgt dafür, dass Ihre Homepage für alle mobilen Endgeräte optimiert ist. Ein HTTPS Zertifikat erhöht die Sicherheit der Webseite und stärkt Ihrem Unternehmen in rechtlichen Belangen den Rücken. Weiterhin achten unsere Webentwickler darauf, dass sprechende URLs eingesetzt werden, da dies nicht nur den Wiedererkennungswert Ihres Unternehmens steigert, sondern auch Einfluss auf das Google Ranking nimmt. Stumpf generierte, leere URLs ohne Aussage tragen nicht zur Verbesserung Ihres Traffics bei.

Suchmaschinenoptimierung im Jahr 2020 ist komplex und umfangreich und wird von Google zunehmend angepasst. Diese Veränderungen im Algorithmus behalten wir in unserer Webdesign und SEO Agentur im Blick, sodass unsere Konzepte stets auf dem aktuellsten Stand der Technik- und Internet-Trends sind. Dadurch gehen Sie mit den SEO Maßnahmen für Ihre Webseite mit dem Zahn der Zeit und stehen Ihrer Konkurrenz in nichts nach.

Das dieseo-Prinzip in der Praxis

Das Thema SEO und das Konzept dahinter ist ähnlich umfangreich wie die Erstellung einer Webseite und einer Online-Marketing-Strategie. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen das Prinzip, nach dem unsere SEO und Webdesign-Agentur vorgeht, transparent darlegen und die unterschiedlichen, aufeinander folgenden Arbeitsschritte aufzeigen.

Sie haben sich eventuell schon eine Webseite von unseren Webentwicklern erstellen lassen und bereits über Suchmaschinenoptimierung nachgedacht. Genau hier liegt einer der großen Vorteile von SEO. Ihre Webseite, egal ob neu entwickelt oder bereits vorhanden, kann jederzeit für Google optimiert werden. Der gesamte Prozess gliedert sich in sechs Schritte, in denen die verschiedenen Optimierungsebenen OnPage und OffPage eingebettet sind.

Die Keyword-Recherche

Die Keyword-Recherche bildet die Basis der Suchmaschinenoptimierung, denn ohne Suchbegriffe, liefert Google auch keine Suchergebnisse. Dennoch gilt, nicht die Keywords sind das Hauptaugenmerk der Suchmaschine, sondern der Content, in dem sie verpackt sind und der bestmöglich die Suchintention der User erfüllen soll. Das heißt, dass eine ausführliche Keyword-Analyse notwendig ist, um eine gut gegliederte Seitenstruktur zu ermitteln und diese mit professionellem Content gefüllt wird.

Keywords sind vielfältig, gliedern sich in unterschiedliche Formen und haben bestimmte Eigenschaften. Beispielsweise sagen Keywords eine Menge über das Suchvolumen und die Suchintention der User aus. Sie zeigen also, wie oft ein Begriff gesucht wird und was der User mit seiner Suche erreichen will. Außerdem liefern die Suchbegriffe Ergebnisse über das Klick-Verhalten – Cost Per Click weist auf, wie viel ein Klick bei den AdWords kostet und Clicks Per Search zeigt, wie viele Ergebnisse der User pro Suche klickt. Dies beinhaltet zusätzlich das Klickpotenzial, das aufzeigt, ob die organischen Ergebnisse durch SERP-Features wie Google Featured Snippets (https://www.sistrix.de/frag-sistrix/was-sind-featured-snippets/) reduziert werden. Weitere Eigenschaften sind die Verteilung der Klicks zwischen organischen Ergebnissen und bezahlten Suchergebnissen, den AdWords und die Wortanzahl des Suchbegriffs. Wie viel Prozent der Nutzer über ein bestimmtes Keyword auf Ihre Webseite stoßen und zu Kunden werden, zeigt die Conversion Rate in Verbindung mit der Landingpage und des Weiteren informiert die Keyword-Recherche auch über die entsprechende Phase in der Customer Journey, in die sich der Käufer befindet, wenn er Ihr Produkt oder Ihre Leistung kauft. Keywords sind demnach sehr viel mehr, als nur Suchbegriffe und bieten viele Chancen, das eigene Unternehmen oder Business zu fördern.

Die Suchbegriffe haben jedoch nicht nur unterschiedliche Eigenschaften, sondern gliedern sich auch in verschieden Arten. Welche Keyword-Arten und Suchintention gibt es?

  • Informational Queries
  • Transactional Queries
  • Commercial Investigation Queries
  • Navigation Queries
  • Brand Queries
  • News Queries
  • Local Queries
 

Informational Queries

Transactional Queries

Commercial Investigation Queries

Navigation Queries

Brand Queries

News Queries

Local Queries

Suchintention

Informationen zu einem bestimmten Produkt erhalten

Kaufabsicht und direktes Interesse am Kauf eines Produktes

Finden des passenden Anbieters für Produkt oder Leistung

Wissen über Marke oder Webseite ist bereits vorhanden

Informationen über Produkt oder Service eines Anbieters

Aktuelle Nachrichten und Schlagzeilen

Lokale, regionale Anbieter und Dienstleister

Potenzial

Markenbekanntheit, höherer Traffic, Bekanntmachung des Angebots, Förderung von Backlinks, Anmeldungen zum Newsletter

Erwerb einer Leistung oder Produktes, Steigerung des Umsatzes, Bekanntheit der Marke und der Produkte bzw. Leistungen, Geschäftsbeziehungen

Kaufentscheidung beeinflussen, mehrere Produkte durch Überzeugung verkaufen, Micro-Conversions, Umsatzsteigerung

Ranking für andere Marken, Ranking für die eigene Marke, nachhaltige Kundengewinnung, langjährige Geschäftsbeziehungen

Kundenbindung, Geschäftsbeziehungen erweitern, Mitarbeitergewinnung, Umsatzsteigerung, Brand-Traffic

Authority durch umfangreiche Informationen und vielfältiges Wissen, Modernität

Führender Anbieter der Region, Erweiterung des regionalen Netzwerkes, Kundenbindung, Offline-Vernetzung

Suchbegriffe

Reinigungsmittel, Was ist ein 5-Kammer-System?, Was ist SEO?

Fenster kaufen, Transporter mieten, Webseite erstellen lassen

Pflege und Wartung einer Webseite, Hotels Ostseeküste, Kosten für Backlinks

Nike Sneaker, Hugo Boss Uhren, dieseo Agentur, Hotel Kieler Hauptbahnhof

IGS Reiniger, dieseo Webdesign, Adidas, Nike, BMW, Steuerberatung Rümmeli & Partner

Coronavirus RKI aktuelle Zahlen, Audi-Aktien, USA-Wahlen, Energiesparen mit neuen Fenstersystemen

Anwalt Arbeitsrecht Kiel, Steuerberater Kiel, Zahnarzt Kiel, Webdesign Pinneberg

Für das erfolgreiche Einsetzen von Keywords ist das Wissen über den Nutzen und den Einsatz der unterschiedlichen Keyword-Arten essentiell. Unsere SEO-Experten ermitteln in einer ausführlichen Recherche, welche Suchintention die Besucher Ihrer Webseite haben, um so die geeigneten Suchbegriffe einzusetzen. Hierbei wird außerdem auf Short Tail Keywords, Mid Tail Keywords und Long Tail Keywords eingegangen. Es sollte stets eine Kombination dieser drei Kategorien verwendet werden, da die verwendeten Suchbegriffe auf diese Art und Weise hohes, mittleres und geringes Suchvolumen abdecken und Ihre Webseite sowohl spezifische Suchanfragen, als auch allgemeine Suchanfragen abdeckt. Wenn dieser erste Schritt unseres dieseo-Prinzips erfolgreich abgeschlossen wurde, steht unseren Texterinnen und Textern eine Auswahl an Keywords zur Verfügung, die in kreative Texte verpackt werden können.

Die Analyse der Suchintention:

Auch in diesem Schritt dreht sich alles um die Verwendung und den passenden Einsatz von Keywords. Diesbezüglich sollte die Frage geklärt werden, ob die Suchintention kommerzieller oder informativer Natur ist.

Kommerzielle Keywords, wie beispielsweise “Fenster kaufen”, decken die Kaufintention der User ab, weswegen hier ein Online-Shop besonders gut geeignet ist.

Informative Keywords, wie zum Beispiel “Fenster putzen”, dienen der Informationsbeschaffung der Nutzer. Das Anlegen einer Ratgeberseite bietet sich demnach an, um auch bei nicht-kommerziellen Keywords zu ranken und bei späterer Kaufbereitschaft im Hinterkopf der Interessenten zu sein.

Um genau herauszufinden und sicherzugehen, welche Intentionen die Nutzer bei der Suchanfrage haben und was sie von der Suche erwarten, können Buyer Personas erstellt werden. Die Buyer Persona unterscheidet sich in einigen Punkten von der Zielgruppe, da sie eine erfundene Person ist, die die Zielgruppe repräsentiert. Mit dem Erstellen einer Buyer Persona skizzieren wir die Herausforderungen und Handlungsmotive Ihrer Kunden, sodass unsere SEO-Maßnahmen gezielt zu einem effizienten Marketing führen. Um dies zu erreichen, beziehen wir Ihre bisherigen Kunden und Geschäftsbeziehungen ein und führen in Kombination mit der Buyers Journey eine Customer Analyse durch. Die unterschiedlichen Customer Journey Phasen spielen dabei eine sehr wichtige Rolle, da wir in Abstimmung mit den fünf Schritten festlegen, welcher Content für welche Phase der Customer Journey am besten geeignet ist, welche Suchintention verfolgt wird und welche Keywords verwendet werden müssen. Entscheidend für die Buyer Persona sind auch die unterschiedlichen Content-Typen, die der Käufer bzw. Nutzer sehen möchte. Die verschiedenen Content-Typen  und Content-Formate sind:

  • Ratgeber
  • Blogartikel
  • Leistungsseiten
  • Shop-Kategorieseiten
  • Shop-Produktseiten
  • Glossarseiten
  • Landingpages
  • Test- und Erfahrungsberichte
  • Vergleiche
  • Anleitungen und Tutorials

Unter Beachtung der verschiedenen Content-Ansätze, von Zielgruppen (Anfänger) über Qualität (hochwertige Schuhe) bis hin zum Zeitraum (schnelle Kundengewinnung), lässt sich jetzt eine umfangreiche Suchintention- und Nutzer-Analyse erstellen, mit der Ihre Webseite Ihre Kunden jederzeit überzeugt.

Die Wettbewerbsanalyse:

Bei der Analyse der Wettbewerber ist Reverse Engineering das Stichwort. Hinter diesem Prinzip steckt eine simple, aber dennoch erfolgreiche Methode. Ein weiterer Rechercheprozess wird eingeleitet und es wird geschaut, wer die erfolgreichsten Unternehmen, Marken und Anbieter in Ihrer Branche sind. Nach dem Top-Ranking selektieren wir und schauen uns die Marketing-Strategie der Konkurrenz an. Aus diesem breiten Angebot an Möglichkeiten filtern wir die optimalen Ergebnisse heraus und entwickeln eine individuelle, effiziente Strategie, die speziell auf Ihre Branche zugeschnitten ist. Mit dieser Methode sind Sie Ihrer Konkurrenz immer einen Schritt voraus. Selbstverständlich behalten wir den Markt stetig im Auge, sodass Ihre SEO-Maßnahmen immer auf dem aktuellsten Stand bezüglich Google-Algorithmus und Angebot der Konkurrenz sind.

Die Webseite:

Nachdem der theoretische Teil abgeschlossen ist, eine ausführliche Recherche in allen Bereichen durchgeführt wurde und eine strukturierte Entitäten- und Keyword-Liste vorhanden ist, geht es nun an den praktischen Teil der Suchmaschinenoptimierung. Die Struktur der Seite, der Content und interne Verlinkungen werden in diesem Schritt behandelt. Eine übersichtliche Struktur ist nicht nur für die User Ihrer Webseite ein ausschlaggebendes Qualitätsmerkmal, sondern dient auch dazu, dass der Googlebot, Googles Webcrawler, sich auf der Seite zurechtfindet. Interne Verlinkungen sind ebenfalls einer der Faktoren, auf die die Suchmaschine großen Wert legt und die für mehr Traffic sorgen. Potenzielle Kunden und Geschäftspartner gelangen auf simple Art und Weise von einer Dienstleistung oder Produkt zum nächsten, generieren so höhere Klickzahlen und eine Steigerung Ihres Erfolgs. Grundlegend deckt die Struktur der Seite alle On-Page-Optimierungsmaßnahmen ab. Das heißt, dass auch in diesem Punkt responsive Design eine wichtige Rolle spielt. Mit einer responsiven Webseite können sich Ihre Kunden und Interessenten jederzeit und auf jedem verfügbaren Endgerät eine Übersicht über Ihren Service und Ihre Produkte verschaffen. Unsere fachkundigen Webdesigner bearbeiten diesen Schritt äußerst sorgfältig und sorgen damit für eine optimale Darstellung auf jedem Handy und Tablet. Das Google-Snippet, bestehend aus der Meta Description, dem Title Tag und dem Keyword, generiert einen professionellen, ersten Eindruck und steigert Ihre Position im Ranking. Deswegen bedenken wir auch diesen Punkt in unserem Arbeitsprozess. Zur Seitenstruktur gehören jedoch nicht nur Nutzer-zentrierte Daten und Aspekte, sondern auch strukturierte Daten.

Was sind Strukturierte Daten?

Google ist eine KI, also eine Künstliche Intelligenz. Das bedeutet, dass Google sich den Content nicht durchliest, sondern nur die für sich wichtigen Informationen filtert. Die strukturierten Daten teilen der Suchmaschine zusätzliche Informationen zum Inhalt der Webseite mit, die der Webcrawler Googlebot nicht versteht. Informationen, die Google mit Structured Data besser versteht und so in das Ranking einbezieht, sind beispielsweise:

  • eingebundene Dateien, wie Bilder, Videos und Grafiken zu Ihren Produkten
  • Öffnungszeiten
  • Telefonnummern
  • Adressen
  • Produktpreise
  • Bewertungen
  • Events, Veranstaltungen und Kurse
  • Rezepte und Bedienungsanleitungen

Mit der Strukturierung dieser Daten im Quelltext werden die Suchergebnisse im Ranking höher platziert und Google zeigt in einigen Fällen die Informationen aus den strukturierten Daten in den Suchergebnissen und dem Google Snippet an. So können positive Bewertungen, Rezensionen und präzise Angaben den User einmal mehr von Ihrer Webseite und Ihrem Angebot überzeugen. Ein ausgewähltes Tool steht uns bei diesem Schritt behilflich zur Seite (https://schema.org/).

Ein essentieller Punkt für eine erfolgreiche Webseite, die mit SEO-Maßnahmen eine qualifizierte Position im Ranking einnehmen soll, ist die Texterstellung. Hierbei gilt es, Keywords und Entitäten unterzubringen, ohne Keyword-Stuffing zu betreiben. Die Keyword-Recherche und Suchintention-Analyse bilden eine solide Basis für die Arbeit unserer Texterinnen und Texter. Mit ausgewählten Tools wird die Auswahl der Keywords und Entitäten nochmals überprüft und die Wortanzahl festgelegt. Mit einem Content-Plan vor Augen geht es an das Schreiben der Texte, wobei unbedingt darauf geachtet wird, dass die Texte nicht nur aus dumpfer Werbesprache bestehen, sondern dem Leser Mehrwert und Informationen bieten. Dies vermittelt dem User nicht nur fachliches Know-How, auch Google wird durch die Expertise überzeugt und rankt Ihre Webseite deutlich besser. Sie sehen also, dass die Webseite das Herzstück der Suchmaschinenoptimierung ist und hier der Fokus unserer Arbeit liegt. Die präzise, professionelle und innovative Ausgestaltung der bisher aufgeführten Punkte ist essentiell für den Erfolg der Maßnahmen. Der nächste Schritt kann jedoch auch diese Arbeit erheblich fördern.

Die technische Optimierung:

Ihre Webseite kann noch so viel Expertise besitzen, ohne ein umfangreiches Backlink-Profil wird Ihr Google-EAT-Score nie sein volles Potenzial ausschöpfen. Die externen Verlinkungen und Rückverweise auf Ihre Webseite sorgen aus diesem Grund für die technische Optimierung Ihrer Homepage. Domain-Authority, Page-Authority und Brand-Authority wird nur erreicht, wenn Sie ein weites Spektrum verschiedener Backlinks aufweisen, die Google vermitteln, dass Ihre Webseite nicht nur guten Content bietet, sondern auch die User von Foren und Blogs davon überzeugt sind. Unsere SEO und Webdesign Agentur verhilft Ihnen mit über 8000 hochwertigen, verfügbaren Backlinks zu einem optimalen Ranking und sucht Ihnen passgenau auf Ihre Branche die passenden Backlinks aus. Backlinks gliedern sich in vier unterschiedliche Arten:

  • dofollow Links
  • nofollow Links
  • ugc Links
  • sponsored Links

Ein gutes Link Building mit vielfältigen Backlinks aus allen Kategorien ist jedoch nicht der einzige Punkt, der Technical SEO auszeichnet und zum Erfolg Ihrer Webseite beiträgt. Weitere Aspekte sind die URL-Optimierung, das Vermeiden von Duplicate Content, verkürzte Ladezeiten, die Optimierung des Quellcodes – also das Reduzieren von überflüssigen Code-Schnipseln, das Löschen von nicht mehr benötigten Trackingcodes, das Komprimieren von Inhalten – und die Sicherheit der Webseite durch eine Umstellung auf HTTPS.

Die technische Optimierung ist ein wichtiger Punkt in der Arbeit unserer Webentwickler und ausschlaggebend für ein ausgezeichnetes Ranking. Technical SEO verschafft der Website den nötigen Background und sichert die Seite ab. Somit bekommt nicht nur Google das Bild vermittelt, dass die Homepage vertrauenswürdige und hilfreiche Inhalte bietet, sondern auch User der Suchmaschine, Leser von Blogs und Mitglieder in Foren sind von Ihrer Darstellung überzeugt und werden bald zu Kunden, die zur Steigerung Ihres Umsatzes beitragen.

Das Publizieren des Content

Nachdem all diese Schritte beachtet und bearbeitet worden sind, geht es nun an die Publizierung des Contents. Hierbei sollte in jedem Fall auf eine strukturierte Planung geachtet werden. Die dieseo GmbH arbeitet deswegen mit dem Content-Management-System WordPress. Das Open-Source-CMS hilft die Inhalte zu verwalten und nach einem Redaktionsplan hochzuladen. So behalten wir stets im Blick, welche Keywords schon abgedeckt wurden und welche Themen bereits vorhanden sind.

Nach dem Launch der Inhalte werden diese jedoch nicht einfach sich selbst überlassen. Mit einem Blick auf den sich stetig verändernden Google Algorithmus und die Inhalte der Konkurrenz updaten wir Ihre Inhalte und sorgen dafür, dass regelmäßig neuer Content produziert wird. Hierbei überprüfen wir, welche Inhalte am meisten zur Optimierung der Natural Listings beitragen und passen unsere Content-Management-Strategie daran an.

Doch wie lange dauert es, bis erste Resultate zu sehen sind?

Suchmaschinenoptimierung ist ein Prozess, der nicht von heute auf morgen Ergebnisse herbeizaubert und Ihren Erfolg über Nacht steigert. Die Dauer orientiert sich in erster Linie an der Größe Ihres Projekts. Haben Sie bereits seit längerer Zeit eine Webseite, die über ein Backlink-Profil verfügt und sich durch jahrelange Präsenz bereits in der Suchmaschine etabliert hat, lassen sich in drei bis sechs Monaten die ersten Erfolge ausmachen. Lassen Sie sich eine neue Webseite erstellen, ist der Prozess hingegen wesentlich zeitintensiver. Google stehen in diesem Fall keine Anhaltspunkte und Historie des Unternehmens und dessen Online-Präsenz zur Verfügung. Ihre Homepage muss sich erst etablieren und sich ein festes Standbein im Suchmaschinen-Marketing aufbauen. In diesem Fall kann es zwischen sechs und zwölf Monate dauern, bis die ersten Top-Positionen erreicht sind. Doch nicht nur die Authority spielt in die Dauer von SEO hinein, die Größe der Konkurrenz ist ebenfalls ein Faktor, der Ihre Suchmaschinenoptimierung beeinflusst. Je nachdem, wie hoch die Konkurrenz ist, ist die Zeitspanne weit gefasst. Ist Ihr Keyword “Anwalt Buxtehude” ist die Anzahl an Konkurrenten, die für diesen Suchbegriff ranken, vergleichsweise gering und Sie können nach drei Monaten mit ersten Erfolgen und guten Positionen im Ranking rechnen. Wenn Sie für den Suchbegriff “Schuhe kaufen” ranken möchten, dauert es dementsprechend länger, da die Konkurrenz groß ist. Hierbei kann die Zeitspanne für erfolgreiches SEO sechs bis zwölf Monate betragen. Ihre Geduld zahlt sich jedoch aus und Sie werden schnell merken, dass sich die Investition in SEO auf allen Ebenen lohnt. Suchmaschinenoptimierung ist kein Glücksspiel und fördert mit gezieltem Handeln und planvollen Prozessen den Erfolg Ihres Unternehmens, Ihrer Organisation, Ihres Vereins oder Ihrer Selbstständigkeit nachhaltig und zukunftsorientiert. Lassen Sie uns über Ihre SEO-Maßnahmen sprechen und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch mit unseren SEO-Experten.

Was zufriedene Kunden über uns sagen

5/5
"Sehr gute Beratung im Vorfeld. Sehr präsent und gut erreichbar[..]"
Carsten Engel
Immobilienbewertung Engel
5/5
"Super Zusammenarbeit, geduldig und kompetent bis alles passte."
Roland Hollstein
Mindescape Wismar
5/5
"Sehr gute Beratung! Sehr gute und schnelle Umsetzung! "
Chris Hallhuber
Revoke

Häufig gestellte Fragen

Was ist Suchmaschinenoptimierung?

Suchmaschinenoptimierung, oder auch SEO (search engine optimization), ist ein Prozess, bei dem eine Webseite und der Content der Seite so optimiert wird, dass sie für bestimmte, festgelegte Keywords in den SERPs (search engine result pages) unterschiedlicher Suchmaschinenanbieter auf der ersten Seite und im besten Fall unter den Top-Positionen gefunden wird. Die SEO-Maßnahmen beinhalten unterschiedliche Arbeitsschritte, die aufeinander aufbauen und miteinander verlinkt sind. Hierzu gehören Recherchearbeiten, wie Suchintention- und Wettbewerbs-Analyse und Keyword-Recherche, Contenterstellung, interne und externe Verlinkungen inklusive Backlink-Profil, User-Experience und technische Optimierung.

Wie viel kostet SEO?

Die Kosten für ein professionelles SEO-Paket können stark variieren und orientieren sich an den Vorstellungen und Wünschen des Kunden. Je nachdem, wie allgemein das Keyword ist und wie groß die Konkurrenz ist, die für das ausgewählte Keyword rankt, fallen die Kosten höher aus, als wenn das Keyword einer engeren Branche oder einer Nische zuzuordnen ist. Erst nach der Schätzung des Arbeitsaufwands und einem genauen Plan, kann ein genaues Angebot, das einem bestimmten SEO-Paket entspricht, aufgestellt werden. Hierbei spielen ebenfalls die Rückverweise auf die Webseite, also die Backlinks, und technisches SEO eine große Rolle.

Lassen Sie sich jetzt ein exklusives, flexibles Angebot von unseren Experten erstellen!

Wie lange dauert die Optimierung für Suchmaschinen?

Die Dauer für professionelles Suchmaschinenmarketing orientiert sich ebenfalls am Wettbewerb. Je größer die Konkurrenz ist, desto größer ist der Zeitaufwand. Ist die Konkurrenz niedriger, sind die ersten Ergebnisse in kürzerer Zeit zu erwarten. So lässt sich sagen, dass wenn Sie bereits seit längerer Zeit über eine erfolgreiche Online-Präsenz verfügen, werden sich wesentlich schneller Erfolge einstellen, als wenn wir Ihr Marketing komplett neu aufbauen und Sie sich auf dem Markt erst etablieren müssen. Aus diesem Grund ist die Zeitspanne mit 3 – 12 Monaten weit gefasst.

 

Bedingungen

Dauer

große Konkurrenz / umkämpfte Keywords

6-12 Monate

wenig Konkurrenz / Nischen-Business

3-6 Monate

neue Webseite / niedrige Authority

6-12 Monate

etablierte Webseite / hohe Authority

3-6 Monate

Was ist eine Keyword-Recherche?

Eine Keyword-Recherche dient dazu, alle relevanten, auf das Unternehmen bezogenen Suchbegriffe herauszufiltern. Hierfür werden unterschiedliche Suchmaschinen herangezogen und einer Keyword-Recherche mittels verschiedener Tools unterzogen. Häufig tritt in diesem Arbeitsschritt auch die Entitäten-Optimierung auf den Plan. Nach dem investigativem Prozess steht ein umfangreiches Netz an Keywords, die die User der Suchmaschinen verwenden, um die entsprechende Suchintention zu erfüllen. Dieses Keyword-Network bildet die Basis einer effizienten Suchmaschinenoptimierung und ist grundlegend für die SEO-Texte, welche ausschlaggebend für das Ranking in den Natural Listings sind.

Was ist ein SEO-Text?

Ein Seo-Text ist ein Text, der darauf abspielt, mit seinem Inhalt der Webseite möglichst hohe Positionen in den organischen Suchergebnissen, den Natural Listings, zu verschaffen. Bei der Erarbeitung eines SEO-Textes werden die zuvor herausgefilterten Keywords und Entitäten eingebaut und er gliedert sich in bestimmte Haupt- und Unterpunkte. Hierbei ist es besonders wichtig, dass eine korrekte Grammatik und Rechtschreibung ebenso beherrscht werden, wie ein klarer Stil und fachliches Wissen über das jeweilige Thema. Keyword-Stuffing und sinnfreie Sätze, die nur dazu dienen, Kunden etwas zu verkaufen, wirken sich nicht positiv auf das Suchmaschinenranking aus und verfehlen somit Ihre Funktion. Der Inhalt sollte die Suchintention der User erfüllen und professionelle, tiefreichende Informationen enthalten.

Was ist der Unterschied zwischen OnPage- und OffPage-Optimierung?

OnPage- und OffPage-Optimierung sind die beiden Optimierungsebenen, auf denen die Suchmaschinenoptimierung aufbaut. Die OnPage-Optimierung beschäftigt sich mit allen Aspekten, die auf der Webseite geschehen. Dazu gehören die Informationsstruktur, URL-Management, interne Verlinkungen und integrative Sitemaps, strukturierte Daten, Usability und aktueller Content, der Medien, Bilder, Videos, Grafiken und Texte beinhaltet. Die OnPage-Optimierung ist für gute Crawlbarkeit und Indexierbarkeit verantwortlich und steigert den Traffic mit Maßnahmen, die direkt auf der Webseite passieren. Dazu zählt ebenfalls das Responsive Design. Das Responsive Design steht für die optimale Auflösung und Anzeige auf allen Endgeräten und ist somit dafür verantwortlich, dass die Inhalte für Handys und Tablets optimiert sind.

Die OffPage-Optimierung umfasst alle Aspekte die außerhalb der eigenen Webseite geschehen. Hierzu gehören Backlinks, die externe Verlinkungen und Rückverweise von anderen Webseiten auf die eigene Seite bezeichnen. Ein weites Spektrum an Backlinks sorgt für hohe Authority und Trustworthiness, was bedeutet, dass es für die Erfüllung der Google EAT Faktoren eine große Rolle spielt. Zur OffPage-Optimierung zählen jedoch noch weitere technische SEO-Maßnahmen, wie das Verkürzen von Ladezeiten, die Optimierung des Quellcodes, das Löschen nicht mehr benötigter Trackingcodes und die Umstellung auf HTTPS.

Backlinks sind Rückverweise von anderen Webseiten auf die eigene Webseite. Sie sorgen für ein weites Netzwerk an Verlinkungen und ein ausgezeichnetes Link-Building. Sie beeinflussen das Ranking auf die Art und Weise, als dass sie Google vermitteln, dass die Inhalte der verlinkten Webseite Relevanz besitzt. Ein gutes Backlink-Profil unterstützt somit die Expertise, die die Inhalte der Webseite generieren und sorgt für Domain-Authority, Brand-Authority und Page-Authority. Es gibt verschiedene Arten von Backlinks, die möglichst individuell gesetzt werden sollten, um die Vertrauenswürdigkeit zu steigern.

Bei der dieseo GmbH stehen Ihnen mehr als 8000 Backlinks aus den verschiedenen Kategorien zur Verfügung:

  • dofollow Links
  • nofollow Links
  • ugc Links
  • sponsored Links

Backlinks strahlen nicht nur gegenüber der Suchmaschine Autorität und Relevanz aus, sondern üben sich auch auf das Nutzerverhalten der User aus. Wenn ein anderer User eines Forums oder ein Blogbetreiber Ihre Webseite mit einer direkten Verlinkung empfiehlt, erhöht sich nicht nur der Traffic Ihrer Seite, sondern auch Ihr Umsatz, da so wesentlich mehr potenzielle Kunden zu Ihrer Webseite geleitet werden.

Was sind die Aufgaben einer SEO-Agentur?

Eine SEO-Agentur verwaltet und erarbeitet alle Maßnahmen, die die Suchmaschinenoptimierung betreffen. Der Arbeitsprozess fängt bei der Erstberatung und Konzepterstellung an und geht in die Recherchearbeiten über, in denen die Wettbewerber und Suchintention der User analysiert wird und eine ausführliche Keyword-Recherche durchgeführt wird. Nachdem die Basis für die Optimierung gesetzt ist, wird die Webseite aktualisiert und auf die verschiedenen Kriterien eingestellt. Dies beinhaltet Responsive Design, das Erstellen des Google Snippet, inklusive Title Tag, Meta Description und Keywords, die Einstellung der strukturierten Daten und die Erstellung eines Content-Plans. Unsere SEO-Agentur ist ebenfalls für den Content auf der Seite verantwortlich. Unsere qualifizierten Mitarbeiter erstellen die SEO-Texte, Bilder, Grafiken und Videos und lassen diese mit gekonnten Handgriffen und fachkundigem Know-How in das eigens für Sie entwickelte Design einfließen. Sobald dieses Gerüst steht, wird die Seite technisch optimiert, was den Aufbau eines Backlink-Profils beinhaltet.

Nachdem alle Optimierungsebenen vollzogen sind, wird der Content publiziert, in regelmäßigen Abständen überprüft, aktualisiert, optimiert und an den sich stetig verändernden Google-Algorithmus angepasst. Ihre SEO-Agentur pflegt und wartet Ihre Webseite und SEO-Maßnahmen, damit Sie jederzeit up-to-date sind.

Lassen Sie uns über Ihr neues Projekt sprechen

Die Gründer der dieseo GmbH stehen Ihnen für alle Fragen rund um Ihr neues Projekt zur Verfügung. Auch wenn es mal nicht geschäftlich werden sollte und Sie einfach nur einen Rat brauchen, helfen wir gerne.

Rufen Sie einfach an oder schreiben Sie uns ein paar Zeilen.

Eugen Nowosselski – Fatbardh Pakashtica
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden